Sie sind hier: Startseite » aktuelle News » Archiv » 2011

2011

Sportliche Eleganz beim Voltigieren

Sportlich ging es auch in diesem Jahr in das Pfingstwochenende. Über 900 Reiter-PferdPaare aus MV und Brandenburg gingen auf dem Pasewalker Reitsportgelände an den Start. Den Auftakt bildeten die Springpferdeprüfungen der Klasse A für vier-, fünf- und sechsjährige Pferde. Also Pferde, die noch ziemlich am Anfang ihrer sportlichen Laufbahn stehen und Erfahrungen sammeln müssen. Bei den Vierjährigen holte sich Maximiliane Hoffschildt (RV Zum Mühlental) mit Queen of Berlin mit der Wertnote 8.00 den Sieg. Alexander Bredlow (RSV Rothenburg) sicherte sich mit Lavion (7.2) als bestes Reiter-Pferd-Paar in dieser Prüfung den vierten Platz. Am meisten aufgeregt schienen die Eltern und Freunde der Reitanfänger. Vier Gruppen, zwei aus Pasewalk und zwei vom SV "Brohmer Berge", gingen in den Voltigier-Wettbewerben an den Start. Dazu strahlte die Sonne, als wollte sie den Mädchen und ihren Voltigierlehrerinnen Dagmar Sagert und Liane Keller freundlich zu nicken. Musikalisch umrahmt wurden sowohl Pflicht- und Kürübungen, die vor den gestrengen Augen der Wertungsrichter geturnt wurden. Dabei stachen die Partnerübungen der großen Mädchengruppe des SV "Brohmer Berge" ins Auge. Aber auch die anderen Starterinnen bewiesen ihr Können. Belohnt wurden diese Anstrengungen nicht nur als Gruppenwettbewerb, sondern auch in Einzelwertungen. Zudem winkte den Siegern der Kreismeistertitel. Den holten sich die Mädchen von den "Brohmer Bergen" - unter ihnen Theresa Bauer, die schon acht, Lea Scharlibbe, Jelestin Ellmann und Lisa Bernecker, die sechs Jahren in Neuensund turnen. Beim 52. Pfingstturniers kam ein neues Hindernis zum Einsatz, ein "Ein-Ochser". Das spendierte die Sparkasse aus den Erlösen der PS-Lotterie dem Kreisreiterbund. "Es ist vielseitig einsetzbar und kommt allen Reitsportvereinen zugute", bedankt sich Olaf Jürgens, Vorsitzender des Kreisreiterbundes.

(Quelle Nordkurier vom 14.06.2011)

Schlechtes Wetter beendet nicht den Spaß

Auch in diesem Jahr organisierten wir für unsere kleinsten Mitglieder ein Ferienlager. Leider hatten wir in diesem Jahr ein wenig Pech mit dem Wetter, der Spaß wurde dadurch aber nicht beendet. Für die kleinen Mitglieder hatten wir uns einige kleine Aufgaben und Spiele ausgedacht, vor allem das Federballspiel hatte es einigen sehr angetan. Am vorletzten Tag wurde für alle gegrillt und eine kleine Abendwanderung durchgeführt. Wir hoffen, dass jedem diese Woche gefallen hat und möchten uns auch bei Karin Neldner rechtherzlich bedanken, die uns so tatkräftig unterstützt hat.

Jugendsportspiele 2011

In Ahlbeck fanden für dieses Jahr am 23.04.2011 die Jugendsportspiele statt. Bei diesen wurden wir, durch unser Mitglied Vivien Rabe, erfolgreich vertreten. Wir möchten ihr zu dem 1. Platz im Springreiterwettbewerb, dem 3. Platz in der Dressur Kl. E und dem 5. Platz im E Springen gratulieren und wünschen ihr für die laufende Saison und natürlich auch für die Kommenden alles Gute und Erfolg.

Ein gemütlicher Tag für die ganze Familie

Am Ostersamstag luden wir zum Osterfeuer ein. Zu diesem ließen wir uns ein kleines Showprogramm einfallen, welches unsere Voltigiergruppe begann und ihr Können zeigte. Des Weiteren gab es für unsere kleinen Gäste die Möglichkeit auf unserem Pony Maxi und den beiden Ponys von Willi Schultz zureiten, aber auch für die Großen gab es die Chance auf Amicelli und Randow zureiten. Den Abschluss des Programmes leiteten dann Katrin Thoben, Yvonne Lorenz, Bianca Colloff und Julia Laage ein, in dem sie uns und dem Publikum eine Quadrille zeigten.Da wir später zum gemütlichen Teil übergegangen sind, gab es für alle noch Gegrilltes und nach Entzündung des Osterfeuers gab es für Klein und Groß, als absolutes Highlight, das Backen von Knüppelkuchen am Feuer.

Voller Erfolg für das Jürgens - Trio

Zur zweiten Station der Uecker - Randow Hallentournee am Wochenende in Pasewalk gab es fast 200 Meldungen.

Zweite Station der Uecker-Randow Hallentournee 2011: Pasewalk. Im Hallen-Cup der Mecklenburgischen Versicherung lag Anna Jürgens (Polzow), die Siegerin im Großen Preis von Redefin eine Woche zuvor, nach der ersten Station in Ahlbeck/Ludwigshof mit 26 Punkten in Front. Auch in Pasewalk war sie mit zwei Pferden im Stechen des L-Springens vertreten. Annas Onkel Olaf Jürgens hatte nur den Levisto-Sohn Lexington ins Stechen gebracht, der fehlerfrei blieb und das Springen mit 22,29 Sekunden gewann. Auch ihre Tante Gesine Jürgens, Ehefrau von Olaf, die ebenfalls mit zwei Pferden im Stechen dabei war, zog auf dem erfahrenen Gasponier mit 22,78 Sekunden noch an Anna Jürgens vorbei und wurde Zweite. Die 24-Jährige blieb auf Kentucky ebenfalls fehlerfrei und wurde mit 23,84 Sekunden Dritte. Auf Rang vier und fünf folgten Gesine Jürgens auf Luna Jane (24,18 Sekunden) und Anna Jürgens auf Les Lennet (25,42 Sekunden). Auf den ersten fünf Plätzen somit nur Mitglieder der Familie Jürgens, die als einzige das Stechen erreichten und fehlerfrei blieben. Da Gesine und Olaf Jürgens noch keine Wertungspunkte um den Hallen-Cup hatten, führt Anna Jürgens und hat jetzt 50 Punkte auf ihrem Konto.
Der Nentwich Pokal wird in Klasse A ausgetragen. Wie schon in Ahlbeck/Ludwigshof musste die Prüfung wegen der hohen Nennungszahl geteilt werden. In der ersten Abteilung gab es einen Wiederholungssieg durch Frank Latzkow sen. (Zerrenthin) auf Hill Chant. Die Beiden hatten schon die erste Wertung gewonnen. Jennifer Lepke (Klockow), nach der ersten Wertung Dritte in der Pokalwertung, wurde auf Bonne Mio Zweite. Die zweite Abteilung wurde angeführt von Martin Kühl auf Cartango, dessen gleichnamiger Vater der Hausherr und Vorsitzende des Pasewalker Pferdesportvereins ist. Martin reitet aber für den Verein in Polzow. Auf dem zweiten Platz folgte Julia Buchholz (Polzow) auf Gasparon. Nach seinen zwei Siegen hat Frank Latzkow sen. sich nun einen guten Vorsprung in der Pokalwertung herausgeritten.
Bei der UER-Tournee gibt es auch einen Junior Cup, der in einem A-Springen mit Stilwertung ausgeritten wird. Hier führte Jennifer Lepke (Klockow) nach der ersten Wertung. Mit ihrem vierten Platz in Pasewalk auf Syrian konnte sie die Führung mit jetzt 39 Punkten behaupten. Auf Rang zwei folgt mit 37 Punkten die Drittplatzierte von Pasewalk, Sarah Gohlke (Dersekow) auf Forrest Gump. Sieg und Platz in der Prüfung gingen an Anna-Lena Finck (Zehlendorf), die auf Lord Dakapo Stilnote 8,2 erhielt, und Susan Latzkow (Zerrenthin), die die Prüfung auf San Capitello mit Stilnote 8.0 abschloss. Das E-Springen sicherte sich Felix Haß (Rothenburg) auf Night Fire. Paul Steinhöfel, auch Rothenburg, wurde auf Enjoy Zweiter. Es gab zwei Springpferdeprüfungen, von denen Thomas Schröter (Holzendorf) in Klasse A mit Wertnote 8,6 auf Chaccolisto siegte. Für Kati Lekander (Zirzow) und Condor gab es auf dem zweiten Platz eine 8,4. In Klasse L siegte Kati mit Wertnote 8,5 auf Condor. Olaf Jürgens wurde mit 8,3 auf Ussandro Zweiter. "Wir hatten einen schönen Turniertag. Ich danke vor allem den Sponsoren dieser Tournee, die sich für den Pferdesport in unserem Kreis engagieren", sagte Turnierleiter Martin Kühl.

(Quelle Nordkurier vom 28.03.2011)

Eine Woche verspätet

Obwohl es einen Tag zuvor aussah, als wenn wir unser Turnier absagen müssen., hatten wir am Turniertag doch noch etwas glück mit dem Wetter. Leider waren nicht alle Prüfungen gut besetzt, aber dadurch wurde die Spannung in den jeweiligen Prüfungen keineswegs gemindert. Wie knapp so manche Entscheidung war, können Sie noch mal in den Ergebnissen sehen.
Am Tag zuvor fand noch eine Weihnachtsfeier für unseren kleinen Mitglieder statt, neben einem gemütlichen Teil mit Kaffee Kuchen und warmer Milch bzw. auch Kakao gab. Selbstverständlich gab es die Möglichkeit für alle auf unseren Vereinspferden Randow, Amicelli und dem Pony Maxi zu reiten.

Wir möchten unseren Mitgliedern, aber auch Gästen schon einmal ein besinnliches Weihnachtsfest und einen gesunden Start in das Jahr 2011 wünschen und freuen uns auf ein baldiges wiedersehen.

Adventsturnier

Am ersten Advents - Wochenende luden wir reiten aus dem Kreis und den benachbarten Bundesländern zu unserem hallenturnier ein. Eine große Anzahl Reiter folgte dieser Einladung so dass allen Zuschauern und Gästen, ein Turnier auf hohem Niveau gezeigt werden konnte.
Wir wünschen zudem allen Teilnehmern, aber auch allen Zuschauern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2012. In diesem möchten wir sie schon vorab zu unserer Veranstaltung am 17. März einladen.

Abschluss der Grünen - Sasion

Am 03. Oktober führten wir traditionsgemäß zum Abschluss der Grünen - Saison unsere Flutlichtveranstaltung durch. Bei angenehmen Temperaturen wurde den Zuschauern ein hervorragendes Programm geboten, welches mit einem einfachen Reiterwettbewerb, für die kleinsten, begann und zu später Stunde mit einem A – Springen mit steigenden Anforderungen endetet.